Drucken

Waldpförtnerweg

Aplerbeck

Schmetterlingsname

Walpkestieg

Aplerbeck

Walpke Wasserlauf im Gebiet der Ruhr

Wasserbank

Aplerbeck

Name des Kohlenflözes, das hier in einem Steinbruch zu Tage trat

Wasserkunst

Berghofen

Zur Erinnerung von Franz Dinnendahl Wasserhaltungsmaschine für den Bergbau

Watermannberg

Aplerbeck

Flurname nach dem hier ansässigen Bauern Watermann

Weidenbohrerweg

Lichtendorf

Schmetterlingsname. Vor der Eingemeindung nach Dortmund: Freiligrathstraße

Weidenkamp

Aplerbeck

Flurname: Acker mit Weidenbäumen. Früher Teil der Straße Schäferkamp

Weilkeweg

Aplerbeck

Heinrich Weilke (1900-1942), bis 1928 Leiter des Kreiswohlfahrtsamtes in Hörde, danach im Sozialamt der Stadt Dortmund, 1933 vom NS-Regime entlassen

Weiße-Ewald-Straße

Aplerbeck

Der Weiße Ewald, angelsächsischer Missionar. Nach der Ortslegende zusammen mit dem Schwarzen Ewald um 693 in Aplerbeck ermordet. Vor der Eingemeindung nach Dortmund: Ackerstraße

Welsstraße

Aplerbeck

"Otto Wels (1873-1939), 1912-1918 und 1920-1933 Mitglied des Reichstages, 1931 Vorsitzender der SPD. Berühmte Rede am 23. März 1933 gegen das ""Ermächtigungsgesetz"" für Hitler, das die NS-Diktatur legitimierte. In der Emigration Leitung der Exil-SPD"

Welteweg

Schüren

Name einer Schürener Bauernfamlie (Ersterwähnung 1568)

Werrastraße

Aplerbeck

Quellfluß der Weser. Vor der Eingemeindung nach Dortmund: Südstraße

Westendorfstraße

Aplerbeck

Umbenennung der Straße Vor der Halde (nämlich der Halde der Zeche Schürbank-Charlottenburg) unter Rückgriff auf die alte Bezeichnung des nordwestlichen Ortsteils von Aplerbeck

Weylandstraße

Aplerbeck

Gustav Weyland (1837-1913), seit 1865 Direktor der Aplerbecker Hütte

Wichburgstraße

Aplerbeck

Im Jahre 899 schenkten Wichburg und ihre Söhne dem Stift St. Gereon in Köln ein Landgut in Afaldrabechi: Erste Erwähnung von Aplerbeck

Wiedenweg

Sölde

Flurname. Bedeutung: Weg zur Weide oder mit Weiden bestandener Weg

Wieselweg

Berghofen

Tiername

Wiesenpfad

Aplerbeck

Flurname

Wilbergstraße

Berghofen

Landwirt Wilberg, langjähriger Gemeindevorsteher von Berghofen

Wilmsmannstraße

Berghofen

Die alteingesessene Berghofer Familie Wilmsmann stellte 1851-1869 den Gemeindevorsteher von Berghofen

Wittbräucker Straße

Aplerbeck

"Führt zur Wittbräuke in Herdecke (""Weißes Bruch""). Vor der Eingemeindung nach Dortmund: in Aplerbeck Märkische Straße, in Berghofen: Lindenstraße"

Witthausstraße

Aplerbeck

Hof- und Familienname. Vor der Eingemeindung nach Dortmund: Schützenstraße

Wittheniusweg

Aplerbeck

Nikolaus Witthenius, * um 1550, †1613, führte die Reformation in Aplerbeck zu Ende