Drucken

Palsadeweg

Schüren

Benannt nach der 1420 erstmalig erwähnten Schürener Familie Palsade

Paradiesstraße

Sölde

Flurname (1828 Im Paradies), vermutlich der Blumengarten des Hauses Sölde

Pekingstraße

Schüren

Bis zur Eingemeindung nach Dortmund 1928 Kurzer Weg, danach bis 1938 Peckingstraße, mundartlich Opm Pecking. Wahrscheinlich ursprünglicher Hof- und Familienname

siehe Obere und Untere Pekingstraße

Pellinghofstraße

Aplerbeck

Verstümmelt aus Capellinghof (Kapellenhof), nach einer 1346 geweihten Marienkapelle

Petershagenstraße

Aplerbeck

Stadt im Kreis Minden-Lübbecke 1956 wurden in Aplerbeck vier neue Straßen benannt zur Erinnerung an die Spendergemeinden während der Wirtschaftskrise 1929-1934: Heimsenstraße, Kölbestraße, Kaldernstraße, Petershagenstraße

Pfarrer-Beule-Weg

Schüren

2007

Wilhelm Beule, von 1953 – 1972 katholischer Seelsorger in Schüren. Beule war wegen seines sozialen Engagements bekannt und geachtet.

Pfarrer-Klinzing-Weg

Berghofen

2003

Bernhard Klinzing war ab 1933 Pfarrer an der evang. Kreuz-Kirche zu Berghofen. Gehörte zur bekennenden Kirche gegen die Nazis. 1941 in Rußland gefallen.

Pfauenaugenweg

Lichtendorf

Schmetterlingsname

Pohlmannweg

Aplerbeck

Obermedizinalrat Dr. Pohlmann, langjähriger Leiter der heutigen Westfälischen Klinik für Neurologie und Psychiatrie

Postkutschenstraße

Aplerbeck

Benannt nach dem Gasthaus Postkutsche. Vor der Eingemeindung nach Dortmund: Kutschenweg bzw. Poststraße

Potacker

Schüren

Flurname (1827 Im Potacker). Pot von posten = pflanzen

Primelstraße

Sölderholz

Blumenname. Vor der Eingemeindung nach Dortmund: Koloniestraße

Püttweg

Schüren

Pütt = Kohlengrube